Eine kleine Literaturliste

Hier finden Sie einige wirklich gute Bücher,

die für meinen Unterricht relevant sind.

Abraham, Lars Ulrich und Dahlhaus, Carl: Melodielehre, 2. Aufl., Laaber 1982

 

Amon, Reinhard: Lexikon der Harmonielehre, Wien 2005 

 

Amon, Reinhard: Lexikon der musikalischen Form, Wien 2011 

 

Daniel, Thomas: Kontrapunkt: eine Satzlehre zur Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts, 2., durchges. und erw. Aufl., Köln 2002

 

Daniel, Thomas: Der Choralsatz bei Bach und seinen Zeitgenossen: eine historische Satzlehre, Köln 2000

 

Danuser, Hermann und Katzenberger, Günter (Hrsg): Vom Einfall zum Kunstwerk: Der Kompositionsprozeß in der Musik des 20. Jahrhunderts, Hannover 1993 

 

Deppert, Heinrich: Kadenz und Klausel in der Musik von J. S. Bach, Tutzing 1993 

 

Hermelink, Siegfried: Dispositiones modorum. Die Tonarten in der Musik Palestrinas und seiner Zeitgenossen, Tutzing 1960 

 

Jans, Markus:  Alle gegen Eine: Satzmodelle in Note-gegen-Note-Sätzen des 16. und 17. Jahrhunderts, Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis 10 (1986), S. 101–120 

 

Lensing, Jörg U.: Sound-Design - Sound-Montage - Soundtrack-Komposition: Über die Gestaltung von Filmton, Stein- Backenheim 2006 

 

Meier, Bernhard: Die Tonarten der klassischen Vokalpolyphonie, Utrecht 1974 

 

Messmer, Franzpeter: Altdeutsche Liedkompositionen: Der Kantionalsatz und die Tradition der Einheit von Singen und Dichten, Tutzing 1984 

 

Perricone, Jack: Melody in Songwriting, Berklee Press 2000

 

Ratz, Erwin: Einführung in die Musikalische Formenlehre, 3. Aufl., Wien 1973

 

Sikora, Frank: Neue Jazz-Harmonielehre, 3. Aufl., Mainz 2003

 

Zaminer, Frieder (Hrsg): Geschichte der Musiktheorie, 12 Bde., Darmstadt 1984 ff.